Wir bieten Ihnen einen neuen kostenfreien Service an! Lassen Sie Ihre Medikamente bei uns mit Unterstützung einer innovativen Software auf Wechselwirkungen prüfen!


MDDI eine völlig neue Methode der Wechselwirkungsanalyse

Was macht dieses System so ganz anders?

 

Herkömmliche Systeme ermitteln Wechselwirkungen in der Regel nur zwischen zwei Wirkstoffen, also pärchenweise. Es liegt dann am Anwender, die dargestellten Risiken richtig zu deuten und sie in ihrer gesamten Wertigkeit für ein betroffenes Arzneimittel einzuschätzen. Dieses Verfahren ist mühsam und zeitaufwendig und führt auch zu Alert Fatigue: das “Pärchen-Modell” muss daher verbessert und durch ein praktikableres ersetzt werden.

Diese Einsicht und neues pharmakologisches Wissen verlangen danach, Arzneimittelinteraktionen   als „MDDI“ multi-drug-drug-interactions zu modellieren und Dosisanpassungen für ein Arzneimittel direkt errechnen zu können, das durch mehrere andere mit multiplen Interaktionsmechanismen betroffen ist.  Wird ein Patient z.B. mit dem Vitamin K-Antagonisten Warfarin behandelt und erhält gleichzeitig Fluconazol, Ciprofloxacin und Omeprazol muss sich der behandelnde Arzt oder der betreuende Apotheker mit einer ganzen Liste verschiedener Interaktionen auseinandersetzen. Automatisch stellt sich die Frage: Wäre es nicht möglich, den Einfluss dieser drei Medikamente auf Warfarin mit einem Klick zu analysieren?